Home | Order | Produkte zur Elektroisolation | Pull Tape | Industrial Tape | History | Contact Us
  Fibertek, Inc.  

Res-I-Glas Glasbandagenband

Res-I-Glas Glasbandagenband Download the brochure

Glasbandagenband - das original RES-I-GLAS von Fibertek ist in der gesamten Branche für elektrische Wicklungen als ein Markenname erster Wahl bekannt. Durch die kompromisslose Verwendung hochqualitativer Rohmaterialien und einem konsistenten Verarbeitungsprozess, ist das original RES-I-GLAS Band dem Wettbewerbsmaterial bei der Reißfestigkeit, der Haltbarkeit, den Isolationswerten, der Leichtigkeit der Anwendung und der Lagerbeständigkeit weit überlegen. Es wundert nicht, dass die führenden Hersteller von Elektromotoren weltweit auf das original RES-I-GLAS Glasbandagenband von Fibertek bestehen.

RES-I-GLAS Glasbandagenband wird aus hoch dehnbaren, parallel gelegten und durch vollständig katalysierter duroplastischer Harze verbundenen Glasfasern elektrischer Isolierklasse hergestellt. Es ist kein verwebtes Band, dadurch kann die komplette Zugfestigkeit der Glasfasern ausgenutzt werden. Dies führt zu einem hochbelastbaren Band mit hoher Zugfestigkeit bei geringer Dehnbarkeit. Weil RES-I-GLAS an sich eine Isolation darstellt, muss keine Isolationsschicht unterlegt werden. Dadurch werden Isolations- und Kriechstromprobleme, wie sie bei Stahlbandumwicklungen auftreten, verhindert.

RES-I-GLAS Glasbandagenband wird halb ausgehärtet (B-Stage) in weicher als Scheibenspule gewickelter Form geliefert, wodurch jeder Faden den gleichen Anteil der Belastung trägt. B-Stage Harz isoliert die einzelnen Glasfäden, hierbei sollte das Auftreten von Scherkräften an diesen Fäden vermieden werden. Die duroplastischen Harze wurden strengen Labortests unterzogen, sowie durch ausführlichen und stetigen Einsatz seit vielen Jahren permanent getestet.

Im komplett ausgehärteten Zustand (C-Stage) ist das RES-I-GLAS Glasbandagenband hart und elastisch. Im frühen Stadium der Aushärtung sind die Harze viskos. Dieser Harzfluss füllt alle Lücken und Zwischenräume in dem Band, die Beschichtung verschmilzt zu einer homogenen Masse und der Wärmeableitungsfaktor wird deutlich verbessert. Dieser Harzfluss dringt ebenfalls in die Wicklungsöffnungen ein, sichert die Wicklungen gegen seitliche Verschiebungen und verbessert sogar die Isolation zwischen den Wicklungen. Letztendlich verformt sich RES-I-GLAS Glasbandagenband gemäß dem Wicklungsaufbau. In Betrieb genommen ist es praktisch ein Teil des Wicklungssystems, dass durch seine Stabilität das Isolationssystem noch verbessert.

Durch die hohe Formstabilität verhindert RES-I-GLAS Glasbandagenband auch noch nach 20 Lagen einen elektrischen Überschlag. Bei Stahlbandagen kann es schon nach 2 bis 3 Lagen zu einem elektrischen Überschlag kommen.

In vielen Fällen wurde belegt, dass auf Grund eines schweren Wicklungsschadens zwei Drittel des RES-I-GLAS Glasbandagenbandes zerstört wurden und trotzdem das verbleibende Band die Wicklungen an Ort und Stelle gehalten hat. RES-I-GLAS vermeidet, durch Abschnellen von Drähten und des Herausfliegens der gesamten Ankerwicklungen entstehende schwere Verletzungen, die bei Stahlbandumwicklungen entstehen können. Umwicklungen mit RES-I-GLAS Glasbandagenband hält die Wicklungen kühler als es das Stahlband System erlaubt.

Umwicklungen mit RES-I-GLAS Glasbandagenband haben Stahldrähte bei allen Arten von Ankern einschließlich großer Generatoren, Generatoren für Motoren, in Stahlwerken und Antriebsmotoren und Generatoren für Dieselloks, erfolgreich ersetzt. Durch die einfache Aufbringung und weil es die Gefahr durch Bruch und Abschnellen ausschließt, erfreut sich RES-I-GLAS Glassbandagenband großer Beliebtheit bei Wickelmaschinen. Die Aufbringung erfolgt schnell, abhängig von der Größe sind die Ankerspulen in 10 bis 50 Minuten gewickelt.

Warum verschiedene Arten von RES-I-GLAS Glassbandagenband?RES-I-GLAS wird standardmäßig in den Typen R, G, F, und M angeboten. RES-I-GLAS Typ F hat ein Harzsystem mit einem nominalen Harzgehalt von 27%. Wie man in den nachfolgenden technischen Daten ersehen kann, stellt Typ F eine signifikante Verbesserung der Qualität dar. Nicht nur Motoren der Klasse H können hiermit umwickelt werden, auch Motoren mit niedrigeren Wärmegraden erhalten einen Schutz gegen Alterung und Wärmeverminderung RES-I-GLAS verfügt über exzellente Eigenschaften im Harzfluss. Anker können durch die erstklassigen Harzflusseigenschaften heiß oder kalt umwickelt werden. Dieser Harzfluss führt zu einer längeren Erhaltung der Vorspannung, hierdurch wird die Spulenbewegung minimiert.

Die Typen R und G werden bei Motoren der Klasse F eingesetzt (155 °C). Abgesehen von dem Harzgehalt, sind die Typen R und G identisch. Typ G wird bei heißen Ankerwicklungen benutzt und enthält 27% Harz nominal. Typ R hat einen nominalen Harzanteil von 32% und wird bei kalten Ankerwicklungen benutzt, obwohl es ebenfalls bei heißen Wicklungen benutzt werden kann. Besonders wenn ein besonders guter Harzfluss auf der Bandoberflache gewünscht wird. Top Ergebnisse können mit R oder G erzielt werden, aber die Aufbringungstechnik sollte jedem RES-I-GLAS Glasbandagenband angemessen sein und muss beachtet werden. Typ R kann durch Typ G ersetzt werden, dies führt lediglich zu etwas höheren Kosten. Typ M ist ein feuchtigkeitsresistentes Hochtemperatur RES-I-GLAS Glasbangenband mit einem nominalen Harzgehalt von 27%. Es wird für die Anwendung bei bis zu 220 °C benutzt wo ein hoher Feuchtigkeitsgrad und hohe Temperaturen kritische Faktoren sind.


LAGERWARE

Bitte kontaktieren Sie unsere Zentrale für weitere Informationen bezüglich Größe und Verfügbarkeit.
Copyright 2003 Fibertek Inc. All rights reserved.
P.O. Box 4000 | 305 Beasley Drive | Franklin | TN | 37065
Phone: 615.794.1400 | Fax: 615.790.8289 | info@fibertekinc.com